Zurück

Vincent Meissner
Bewegtes Feld

VÖ: 28.05.2021

Genre: Empfehlungen, Piano Jazz

CD

14,50 €*

% 17,50 €* (17.14% gespart)
ACT 9682-2, 614427968227
Vincent Meissner / piano
Josef Zeimetz / bass
Henri Reichmann / drums


Recorded by Johannes Kellig at Bauer Studios Ludwigsburg, January 15 -17, 2021, except 01, 02, 04 & 15 recorded by Nico Raschke at Hansahaus Studios Bonn, February 17 -19, 2020

Mixed by Johannes Kellig
Mastered by Klaus Scheuermann

Produced by Michael Wollny

Cover by Siggi Loch
Neue deutsche Jazz-Hoffnung: Vincent Meissners Debüt ist ein bemerkenswertes Statement eines noch jungen Individualisten, der die Basisbibliothek kennt und von dort zu Eigenem abspringt. Unbändige Spielfreude an komplexen Formen und Rhythmen treffen auf viel Lust am Experiment und einen bemerkenswerten Sinn für ungewöhnliche, im Gedächtnis haftende Melodien. So entsteht ein großes Bild, das dazu einlädt, in die Details einzutauchen und den Drehungen und Wendungen zu folgen. Mal wild und wuselig, dann wieder perlend und konzis, auf jeden Fall sehr bewegend.
Vincent Meissner
Der 2000 geborene Pianist Vincent Meissner gilt als eines der vielversprechendsten aufstrebenden Talente der deutschen Jazzszene.Aufgewachsen in einem Dorf in Mittelsachsen, hat er schon früh zu seinem Instrument gefunden und den Jazz als seine Passion entdeckt, der zum Lebensziel werden sollte.Mit sechzehn ging er nach Dresden auf das Landesgymnasium für Musik. Ein Feuer wurde geschürt mit immer neuen Entdeckungen: Auf Oscar Peterson, Dave Brubeck und Bud Powell folgten Paul Bley, Monk, Craig Taborn, Vijay Iyer und die Deutschen Pablo Held, Achim Kaufmann, Joachim Kühn und Michael Wollny. Der Weg war das Ziel.Suchender und Entdecker ist Vincent Meissner bis heute geblieben, der sich auch in zeitgenössische Klaviermusik vertieft. Seit 2019 studiert er nun in Leipzig (Hochschule für Musik und Theater) bei Michael Wollny, wo er gegenwärtig auch lebt und arbeitet.In seiner noch jungen Karriere wurde er bereits mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht: 2018 erhielt er neben einem 1. Preis bei „Jugend Jazzt Solo“ den 1. Patz beim „Bechstein Klavierwettbewerb“ in Berlin.Mit seinem Trio wurde er mit dem „Konzertpreis der Jazzopen Stuttgart“ und dem „Förderpreis der dt. Jazzunion“ ausgezeichnet.Anfang 2020 erhielt sein Trio ebenfalls den erstmals vergebenen „Mitteldeutschen Jazzpreis“, auch erspielte er sich im September diesen Jahres den 1. Platz bei der „International Jazzhaus Piano Competition“ in Freiburg.Die ACT-Veröffentlichung „Bewegtes Feld“ im Juni 2021 ist sein Albumdebüt mit seinem angestammten Trio, mit Henri Reichmann (Schlagzeug) und Josef Ziemetz (Bass).
Ab 18,00 €*