Zurück

Jakob Manz
The Answer

VÖ: 26.01.2024

Genre: Junge Talente, Saxophone Jazz, Young German Jazz

CD

18,00 €*

ACT 9685-2, 614427968524
Jakob Manz / alto saxophone & recorder
Hannes Stollsteimer / piano & keyboards
Frieder Klein / electric bass
Paul Albrecht / drums
Karl-F. Degenhardt / percussion

Guests
Lionel Loueke / vocals & guitar on 2
Matthias Schriefl / alphorn & trumpet on 5
Alexandra Stollsteimer / violin on 6


„Wir sind mit Groove-Jazz groß geworden, mit Marcus Miller,
David Sanborn oder den Brecker Brothers, das ist unsere DNA“ sagt der
Altsaxofonist Jakob Manz „aber wir wollten für das zweite Album von The Jakob
Manz Project auch neue Inspirationen, die uns herausfordern und weiterbringen.“
Diese lieferten vor allem ein Aufritt beim Papjazz Festival auf Haiti. Die
Lebensumstände und die Musik des Landes, sowie die dortige Begegnung dem
Pianisten Meddy Gerville aus La Réunion bewegten die Band zutiefst. So hören
wir auf „The Answer“ wieder Jakob Manz atemberaubende Virtuosität, die jedoch
immer im Dienst der Musik steht. Wir hören von amerikanischem Soul- und
Pop-Jazz geprägte Grooves und Melodien. Aber auch neue Farben und
Schattierungen, welche die Beschäftigung mit Musiken jenseits der westlichen
Welt mit sich gebracht hat.

Diese neuen, erweiterten Klangräume erobert sich Manz mit
seiner Band bestehend aus Hannes Stollsteimer am Piano, Frieder Klein am Bass
und Paul Albrecht am Schlagzeug, nun erweitert um Perkussionisten Karl
Degenhardt. Dazu kommen Gäste aus den unterschiedlichsten Richtungen: Lionel
Loueke steuert mit Gesang und Gitarre eine faszinierende westafrikanische Note
bei, Alexandra Stollsteimer einen klassischen Geigenklang und Matthias Schriefl
Trompete und Alphorn - letzteres sicher ein Novum im Groove-Jazz-Genre. Wie so
oft ist Jazz auch auf „The Answer“ vor allem ein Vokabular, mit dem
Musiker:innen auf der ganzen Welt ausdrücken, was sie bewegt und beeinflusst
und ihr Publikum dies miterleben lassen.





Jakob Manz
The Jakob Manz Project gewann den 1. Preis bei den Future Sounds 2018 der Leverkusener Jazztage, im April 2018 erhielt die Band einen 1. Preis sowie den Publikumspreis beim internationalen Jazzpreis Biberach.Bandleader Jakob Manz (*16.05.2001) spielte unter anderem mit so namhaften Musikern wie Wolfgang Schmid, Randy Brecker, Ack van Rooyen oder Wolfgang Dauner.Bereits mit 16 Jahren wurde er ins Bundesjazzorchester (BuJazzO) aufgenommen, mit dem er in Konzertsälen wie der Elbphilharmonie Hamburg, der Kölner Philharmonie oder im Gasteig München sowie in verschiedenen Ländern (u.a. USA, Kanada, Albanien, Niederlande) auftrat.„Jungspund schlägt sie alle: Jakob Manz und seine Band jagten den Geist des Jazz mit Nachdruck durchs Forum – und das führte dazu, dass die Zuschauer am Ende im Stehen applaudierten.“ (Kölner Stadtanzeiger über den Auftritt bei den Leverkusener Jazztagen)
CD
17,50 €*